Breakfast
Kommentare 4

Pochierte Eier – poached egg

Pochierte_Eier_Frühstück_Poached_eggs

Ich liebe Frühstück. Wenn ich könnte, würde ich jeden Tag etwas Neues ausprobieren. Neulich wagte ich mich an pochierte Eier und war hin und weg. Es ist nicht unbedingt was für jeden Tag, aber ein ganz besonderes und extrem leckeres Gericht. Ein pochiertes Ei ist übrigens nichts anderes als ein weich gekochtes Ei, nur ohne die Schale drum herum. Heute zeige ich euch in drei simplen Schritten, wie das alles geht. Lesezeit: 1 Minute

Have you ever tried poached eggs? For breakfast lovers like me it was just a question of time to check it out: Similar to soft-boiled eggs it is as delicious as it looks like. The recipe might be tricky but the result will be amazing, I promise. I will explain in three easy steps how to prepare it. 1 minute read 

1. Das Ei

Nimm einen größeren Topf mit leicht kochendem Wasser. Dem Wasser wird ein Esslöffel Essig hinzugefügt. Zerschlage ein Ei in eine Schöpfkehle und stelle es zur Seite. Bilde mit einer Gabel einen Wirbel im Wasser (dafür muss der Topf etwas größer sein, damit kein Wasser herausspritzt). Das zerschlagene Ei wird direkt in den Wirbel gegeben. Timer auf 3-5 Minuten, je nachdem, wie weich du das Eigelb magst. Der Sinn des Strudels ist es, das Ei nicht im Wasser zerfließen zu lassen. Rühre also richtig ordentlich um. Ohne den Schritt mit der Schöpfkehle wird sich das Ei viel eher im Topf verteilen und keinen Ball um das Eigelb herum bilden. Nach den drei bis fünf Minuten wird das Ei aus dem Wasser genommen und abgetrocknet.

1. The egg

You will need a big pot with gently boiling water, some vinegar, and egg and a scoop. Add one table spoon of vinegar to the water and let it simmer. Crack the egg into your scoop and put aside. Using a spoon/fork start to spin the water until you created a whirlpool. Add the egg directly into the whirl and set a time clock to 3-5 minutes. The time depends on the size of your egg and the way you like the yolk. The whirl will prevent the egg from spreading out. The egg should have the form of a ball. After 3-5 minutes remove the egg from the pot. 

2. Der Spinat

Wie ich immer auf dem Instagram-Account von Lybov gesehen habe, gehören pochierte Eier auf ein mit Spinat belegtes Brot. Schmeckt wirklich göttlich! Du brauchst dazu 100-200 Gramm frischen Spinat und ein Stückchen Butter. Ich bin da immer nach dem Gefühl gegangen: Für eine ganz kleine Pfanne reicht ein kleines Stückchen Butter und so viel Spinat, dass er zuerst einen Haufen in der Pfanne bildet. Du musst so lange anbraten und umrühren, bis aus den Blättern eine weiche Paste geworden ist. Ist dann wirklich nicht mehr viel übrig.

2. The spinach

According to one of my favorite Instagram-Feed poached eggs are best with spinach. You will need 100-200 grams of fresh spinach, a small pan and butter. Heat the pan, add a small peace of butter and put the spinach on top. It should be really a lot of the spinach since it’s shrinking after a while. You should have a smooth green paste in the end. 

3. Das Brot

Lieblingsbrot mit Frischkäse oder ähnlichem bestreichen, Spinatmasse drauflegen, pochiertes Ei ganz oben drauf. Ei aufschneiden, Salz und Pfeffer hinzufügen (eventuell noch Parmesan). Ein paar Tomaten schmecken dazu auch gut. Und schon ist dein gesundes und fotogenes Frühstück fertig. Ich habe damals ein russisches Video zur Anleitung geschaut. Aber auch Jamie Oliver hat noch so einige Tipps auf Lager. Probiere einfach aus, was dir besser gefällt und guten Appetit von mir!

3. The bread.

Use your favorite bread and spread it with something you like: I always use this creamy stuff you can buy in supermarkets here. Add the spinach paste and your egg on top. Cut the top part of the egg and let the yolk float the bread (you can see it in the pictures). Add some salt, pepper and maybe some parmesan on top. Ready is your delicious breakfast. If you didn’t have enough and want some more visual inspiration, consult my old friend Jamie Oliver here! Enjoy your breakfast. 

Poschierte Eier2

Kategorie: Breakfast

von

Natalia

Hello, dear visitor. Thanks for taking the time to read my blog! :) I hope you found what you were looking for – I enjoy offering you inspiration, travel stories and my world view via photography. I am very much looking forward to your feedback, suggestions and opinion about Apfel Sanderson. Take care, your Natalia.

4 Kommentare

  1. Wenn alles nicht klappt, machen wir ein Frühstückscafé auf! :D
    Ich liebe deine Frühstücksbilder, finde sie immer sehr inspirierend. Auch wenn ich morgens nichts mit Ei oder Deftigem anfangen kann – aber Frühstück geht immer. Dieses Gericht wäre für mich wahrscheinlich ein gutes Abendessen, haha.

    <3 love your breakfast alias biggest fan of your breakfast pictures.
    xoxo

    • Natalia

      <3 Haha, jaaaa! Frühstückscafé wäre mega. Danke meine Liebe :) Ich kann ja mal die Kategorie in "Snack your life" umbenennen :D "Alle Frühstücksgerichte sind auch über den Tag verteilt essbar".

  2. Ich ess morgens ja echt total gerne viel und deftig und hab mir die Idee direkt abgespeichert :) Solltet ihr ein Frühstückscafé eröffnen, wäre ich da definitiv sehr gerne zu Gast!

    • Natalia

      Sollte da wirklich mal ein Cafe entstehen, bist du immer herzlich eingeladen :) Und sag Bescheid, wenn du das Rezept mal ausprobiert hast :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.